Mittwoch 18. Juli 2018
Kultur und Sprache

KONTAKT

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung II/13
Schreyvogelgasse 2/3. Stock
1010 Wien

E-Mail: office(at)kulturundsprache.at

Tel: +43 /1 /53120-0

Land der Berge. Tradition, Brauchtum und Kulinarik im Alpenland Österreich

 

„Land der Berge, Land am Strome“ – schon die ersten Worte der österreichischen Nationalhymne machen deutlich, wie wichtig und identitätsstiftend die Landschaft der

Alpen für Österreich ist. Nicht ohne Grund wird Österreich im In- und Ausland immer wieder als „Alpenrepublik“ bezeichnet. Dass die Landschaft die Menschen prägt, spiegelt

sich auch deutlich in Tradition und Brauchtum, aber auch in der regionalen Küche wider. Das Seminar versucht diese drei Brennpunkte der österreichischen Kultur zu vereinen,

indem gemeinsam ein kritischer Blick hinter die Kulissen von Bergidylle, Jodeln, Lederhose und Strudel gewagt werden soll.

Demzufolge steht das Prinzip der erlebten Landeskunde auch im Mittelpunkt des Seminars. Sie sollen die Möglichkeit haben, selbst einen aktiven Einblick in die Vielfalt der

österreichischen Landschaft und der alpenländischen Kultur zu gewinnen. Der Vergleich zwischen Klischee und Realität lässt ein differenziertes Österreichbild entstehen, und Sie lernen regionale Varietäten abseits vom strapazierten Stereotyp kennen, dessen sich der Tourismus gerne bedient. Inwiefern formt die Landschaft die Bewohner bzw. wie sehr formen die Bewohner die Landschaft? Im Rahmen des Programms gibt es hierzu zahlreiche Gelegenheiten, selbst aktiv zu werden, Eigenrecherchen zu betreiben und

Ihre Ergebnisse zu dokumentieren. In diesem Zusammenhang wird immer darauf geachtet, dass die vermittelten Inhalte als Impulse für den eigenen Landeskundeunterricht dienen können.

An beiden Seminarorten wird ein enger Bezug zwischen Landschaft und thematischen Inhalten hergestellt. Dort, wo Tirol an Salzburg grenzt, / Des Glockners Eisgefilde glänzt

[...] / längs der Berge Rand / Beginnt mein teures Heimatland singen die Kärntner in ihrer Landeshymne. Dazu passend beginnt das Seminar in Klagenfurt, das einerseits durch seine Nähe zu den Bergen geprägt ist, andererseits wegen seiner Lage am Wörthersee aber auch mediterranen Charakter besitzt. Saalbach/Hinterglemm hingegen liegt mitten in den Kitzbüheler Alpen und ist Teil der Salzburger Region Pinzgau, wo sich eine Symbiose aus Gebirge und bäuerlicher Landwirtschaft in Tracht, Brauchtum und Kulinarik beobachten lässt. Der Transfer zwischen den beiden Seminarorten führt durch eine einzigartige Berglandschaft über die berühmte Hochalpenstraße vorbei am höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner.

Zeitrahmen und Abschlussort des Seminars sind so gewählt, dass Sie bei Interesse im Anschluss daran an der Internationalen DeutschlehrerInnentagung (IDT) teilnehmen

können, die im nahe gelegenen Bozen stattfindet.

 

 

Inhalte

  • Lokale Traditionen und Brauchtum im historischen Kontext (Vorträge/Workshops und eigene Recherchen)
  • Themenbezogene Exkursionen
  • Kulinarische Workshops im regionalen Kontext
  • Berge, Essen und Brauchtum im österreichischen Film
  • Tourismusland Österreich
  • Österreich musikalisch
  • Feste und Feiern in Österreich
  • Unterrichtsmaterialien zur Vermittlung von österreichischer Landeskunde

 

 

Termin: 16. – 28. Juli 2013

 

Anmeldeschluss: 16. April 2013

 

Veranstaltungsorte: Klagenfurt und Saalbach/Hinterglemm

 

Organisation: Lukas Mayrhofer (lukas.mayrhofer@kulturundsprache.at) und Clemens Tonsern (clemens.tonsern@kulturundsprache.at)

 

Preis: Euro 1.280,–

Membersarea

 

 

Katalog 2018

 

Neu!!

"Frauen in Österreich"

Unser Landeskundeband Nr. 12 ist erschienen und ab sofort im Webshop erhältlich!

http://www.kulturundsprache.at/