Donnerstag 26. April 2018
Kultur und Sprache

Österreich: HörenSagen

Fragt man Fremdsprachlernende, was denn ihr wichtigstes Lernziel sei, erhält man oft zur Antwort, dass sie sich gerne mit Menschen der „Zielsprachenkultur“ unterhalten können möchten. Das bedeutet, dass es vor allem die mündlichen Fertigkeiten sind, die im Zentrum des Interesses der LernerInnen stehen. Im klassischen Fremdsprachenunterricht sind es aber gerade die Fertigkeiten Sprechen und Hören, die oft vernachlässigt werden. Diese Vernachlässigung kann viele Gründe haben, oft sind es aber Zeitmangel, Sprechhemmungen der Lernenden sowie mangelndes Inputmaterial oder eine Prüfung, auf die es hinzuarbeiten gilt und die das Sprechen (und oft auch das Hören) nicht wirklich berücksichtigt.

 

Ziel dieses Seminars ist es deshalb zu zeigen, welche Möglichkeiten das Internet Fremdsprachenlehrenden und -lernenden eröffnet, die mündlichen Fertigkeiten intensiver in den Lehr- bzw. Lernprozess einzubringen. Im Zentrum stehen dabei verschiedene Möglichkeiten der Arbeit mit spezifischen österreichischen Internetseiten oder kostenlosen und frei im Internet zugänglichen Programmen, die zum Beispiel das Erteilen mündlicher Hausübungen ermöglichen.

 

Neben der Arbeit im Seminarraum werden Sie auch die Möglichkeit haben, Österreich akustisch zu erfahren und sich intensiv mit der österreichischen Varietät der deutschen Sprache auseinanderzusetzen. Im Sinne der „erlebten Landeskunde“ werden Sie sich im Rahmen von Rechercheprojekten und Exkursionen außerdem die beiden Seminarorte Wien und Klagenfurt selbstständig erschließen.

 

Das Seminar gibt Ihnen die Gelegenheit, zwei ganz unterschiedliche Lebensräume Österreichs kennen zu lernen. Ausgangspunkt ist die Bundeshauptstadt Wien, wo Sie die erste Woche verbringen und Österreich von seiner urbanen Seite entdecken. Die zweite Seminarwoche führt Sie dann nach Kärnten, in Österreichs südlichstes Bundesland, wo beinahe schon mediterranes Flair herrscht.

 

Das Seminar lädt Sie weiters ein, zu den genannten Themenschwerpunkten mit KollegInnen aus aller Welt in Diskussion zu treten, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame zukünftige Projekte zu starten.

 


Inhalte 

  • Phonetische Besonderheiten des österreichischen Deutsch
  • Synchrone und asynchrone Kommunikationswerkzeuge im Netz und deren Potenziale für den DaF-Unterricht
  • Audio- und Videotools
  • Kulturelle Identitäten Österreichs
  • Gruppendynamische Methoden für den Fremdsprachenunterricht
  • Aktuelle Unterrichtsmaterialien zur österreichischen Landeskunde

 

Voraussetzungen fürs Seminar

  • EDV-Grundkenntnisse
  • Bereitschaft, sich mit Internet und neuen Medien im DaF-Unterricht auseinander zu setzen
Membersarea

 

 

Katalog 2018

 

Neu!!

"Frauen in Österreich"

Unser Landeskundeband Nr. 12 ist erschienen und ab sofort im Webshop erhältlich!

http://www.kulturundsprache.at/