Donnerstag 26. April 2018
Kultur und Sprache

Machen Sie sich ein neues Bild!

Ein Bild sagt nicht immer mehr als tausend Worte. Aber Bilder regen oft zu tausend Worten an, tragen häufig besondere emotionale Botschaften und wirken dadurch auch stärker als so manche wortreiche Beschreibung. Wir nehmen im Seminar das Thema „Bilder im DaF-Unterricht“ zum Anlass, uns aus drei Perspektiven in der Theorie, vor allem aber in der Praxis intensiv mit landeskundlichem und ästhetischem Lernen auseinanderzusetzen. 

Aus der Perspektive des landeskundlichen Lernens sind Sie eingeladen, sich intensiv mit Österreich-Bildern auseinanderzusetzen, bestehende Bilder zu hinterfragen und kritisch-reflektiert neue Zugänge zu Österreich zu erwerben. Sich ein Bild zu machen bedeutet in diesem Kontext nicht, ausschließlich interkulturell vorzugehen, zu Vergleichen anzuregen und Klischees zu diskutieren. Workshops zur Methodik und Didaktik der Landeskundevermittlung werden Ihnen die Möglichkeit bieten, sich mit neuen Unterrichtstechniken auseinanderzusetzen, die vom interkulturellen Paradigma abrücken. Eines der Ziele dabei ist, landeskundliche Bilder, die von Österreich in Lehrwerken vermittelt werden, aufzubrechen und die Fähigkeit zu erwerben, diejenigen Diskurse hinter diesen Bildern lesen zu lernen, die Sie brauchen, um dieses Wissen sodann erfolgreich in den eigenen Unterricht vor Ort zu implementieren.   

Aus der Perspektive des ästhetischen Lernens werden Sie in Workshops zum Lernen mit bewegenden und bewegten Bildern sowie zu ausgesuchten Teilkompetenzen landeskundlichen Lehrens und Lernens viel Gelegenheit bekommen, bewährte und neue Unterrichtstechniken kennenzulernen und im Hinblick auf Ihre eigene Unterrichtstätigkeit auch selbst auszuprobieren.

Aus der Perspektive der erlebten Landeskunde können Sie  an drei sehr unterschiedlichen Seminarorten in drei verschiedenen österreichischen Bundesländern (Kärnten, Steiermark, Niederösterreich) sowie in zwei Landeshauptstädten (Klagenfurt, Graz) selbst vielfältige Impressionen von Österreich sammeln. Vom im Süden gelegenen und für den Sommertourismus bekannten Klagenfurt am Wörthersee geht es nach einigen Tagen weiter in die zweitgrößte Stadt Österreichs und Europäische Kulturhauptstadt 2003, nämlich Graz. Die letzten Seminartage werden wir in dem in den Voralpen gelegenen Ort Raach am Hochgebirge verbringen.

 

Inhalte

  • Ästhetisches Lernen im DaF-Unterricht: Film, Kunst, Musik, Drama und Literatur
  • Unterrichtstechniken der diskursiven und interkulturellen Landeskunde
  • DACH-Prinzip und Plurizentrik
  • Handlungs- und produktionsorientierte Arbeitsformen und Unterrichtstechniken in der Landeskundever- mittlung und im DaF-Unterricht
  • Sprachen, Identitäten und Kulturen in Österreich

 

Termin
21.8. - 2.9.2017

Veranstaltungsorte
Klagenfurt, Graz, Raach am Hochgebirge
Organisation
Clemens Tonsern
clemens.tonsern@kulturundsprache.at
Preis
Euro 1590,-

 

Erasmus+-Seminar

Membersarea

 

 

Katalog 2018

 

Neu!!

"Frauen in Österreich"

Unser Landeskundeband Nr. 12 ist erschienen und ab sofort im Webshop erhältlich!

http://www.kulturundsprache.at/