Sonntag 24. September 2017
Kultur und Sprache

Informationen von A bis Z

 

Atmosphäre
Wir gestalten Ihren Aufenthalt so angenehm und entspannt wie möglich. Sie werden sich in einer freundlichen, produktiven und anregenden Atmosphäre wohl fühlen. Ein kooperatives, offenes Klima ist uns sehr wichtig.
Betreuung
  • Jedes Seminar wird von zwei LeiterInnen im Team betreut, die die Gruppe während der gesamten Seminar-dauer begleiten.
  • Die LeiterInnen der Seminare haben eine hohe fachliche und soziale Kompetenz sowie eine universitäre Ausbildung. Sie sind erfahren im Umgang mit internationalen TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.
DACH(L)-Prinzip

Das DACH(L)-Prinzip bedeutet die grundsätzliche Anerkennung der Vielfalt des deutschsprachigen Raumes und die Bezugnahme auf mehr als ein Land der Zielsprache Deutsch im Rahmen des Unterrichts der deutschen Sprache, der Vermittlung von Landeskunde, der Produktion von Lehrmaterialien sowie der Aus- und Fortbildung von Unterrichtenden. In der Umsetzung bedeutet dies – im gemeinsamen Bemühen um die Stützung und Förderung des Deutschunterrichts weltweit – die gleichwertige Einbeziehung der unterschiedlichen sprachlichen und landeskundlichen Dimensionen des gesamten deutschsprachigen Raumes. 

 

Erlebte Landeskunde 
  • Sie lernen Österreich „vor Ort“ von vielen verschiedenen, zum Teil auch widersprüchlichen Seiten kennen und entwickeln dadurch ein differenziertes Österreich-Bild.
  • Im Sinne „erlebter“ Landeskunde und eines erlebnisreichen Aufenthalts werden Sie im Rahmen von Projekten Gelegenheit haben, viel Interessantes zu erkunden und zu erfahren und sich so selbst ein Bild von Land und Leuten zu machen. Dabei können Sie eigene Schwerpunkte setzen und Ihren persönlichen Interessen folgen.
EU-Stipendien
Unsere Seminare sind im Rahmen von EU-Bildungsprogrammen über Ihre Nationalagentur für Lebenslanges Lernen förderbar. Sie können eine Förderung über das Programm Erasmus+ beantragen. Genaue Informationen zu Erasmus+
Folgeaktivitäten 
Die Kontakte während des Seminars sind oftmals der Anfang von weiterführenden Projekten der TeilnehmerInnen untereinander. Dazu gehören unter anderem Schulpartnerschaften und internationaler fachlicher Diskurs (Austausch von Lehrmaterialien und Unterrichtsprojekten etc.) 
Inhalte 
  • Jährlich bieten wir ein neues, abwechslungsreiches Programm mit sehr breit gefächerten Themenschwerpunkten an. So sind unsere Seminare thematisch und methodisch immer aktuell.
  • Die Seminarinhalte reichen von aktuellen landeskundlichen Themen (u.a. zur österreichischen Geschichte und Gegenwart, Identität, Sprache, Politik, Wirtschaft, Literatur, Musik, Malerei und Architektur) bis zu Innovationen in der Methodik und Didaktik aus Deutsch als Fremdsprache und allgemeinen pädagogischen Themen.
  • Bei der inhaltlichen Gestaltung der Seminare sind uns Relevanz und Umsetzbarkeit der Themen für den Unterricht ein wichtiges Anliegen.
Internationalität 
Sie lernen KollegInnen aus vielen verschiedenen Ländern der Welt kennen und können sich mit ihnen auf fachlicher und persönlicher Ebene austauschen. In der multikulturellen Gruppe erleben Sie nicht nur Österreich aus unterschiedlichen Blickwinkeln, es öffnet sich Ihnen die „ganze Welt“. 
Lehrmaterialien 
Wir bieten Ihnen fachkundige Beratung und geben Ihnen Tipps zu Materialien zur österreichischen Landeskunde, sodass Sie Österreich Ihren SchülerInnen und StudentInnen mühelos nahe bringen können. 
Methodisch-didaktisches Konzept 
  • Der methodisch-didaktische Ansatz unserer Seminare stellt authentische Erfahrungen „vor Ort“, also „erlebte“ Landeskunde in den Mittelpunkt, wobei wir die Selbsttätigkeit und Eigenverantwortlichkeit der TeilnehmerInnen als zentrales Ziel sehen.
  • Fachlich-inhaltliche sowie soziale und gruppenpädagogische Ziele sind gleichermaßen wichtig.
  • Vorträge und Workshops zu neuen Methoden im Bereich Deutsch als Fremdsprache ermöglichen Ihnen Innovationen im Bereich Methodik und Didaktik kennen zu lernen und sie auch selbst auszuprobieren.
Organisation 

Ein langjährig erfahrenes Team von OrganisatorInnen stellt für Sie in der gesamten Administration der Seminare einen unbürokratischen, flexiblen und raschen Ablauf sicher.

Rahmenprogramm 
Kulturveranstaltungen, Exkursionen und Führungen mit fachkundiger Begleitung ergänzen das Seminarprogramm in sinnvoller Weise und erlauben Ihnen kontrastreiche Eindrücke von Österreich zu gewinnen. 
ReferentInnen /WorkshopleiterInnen 
Die ReferentInnen und WorkshopleiterInnen sind ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachgebieten (Architektur, Geschichte, Literatur, Malerei, Musik, Politik, Sprache, Wirtschaft u.a.) und viele von ihnen verfügen zudem über Erfahrungen in der (internationalen) LehrerInnenfortbildung für Deutsch als Fremdsprache. 
Seminarbibliothek 
  • In der Seminarbibliothek finden Sie aktuelle Lehrmaterialien und Übungsbücher sowie Materialien zu den jeweiligen Seminarthemen.
  • Österreichische Tageszeitungen für alle SeminarteilnehmerInnen halten Sie während Ihres Aufenthalts über das aktuelle Geschehen auf dem Laufenden.
Seminarhäuser 

Sie sind in Seminarhäusern untergebracht, die wir sorgfältig für Sie ausgewählt haben. Dort finden Sie die Voraussetzung für kreatives und produktives Arbeiten ebenso wie für Entspannung und Ruhe.

Seminarorte 
Die Seminare finden sowohl in den größten österreichischen Städten als auch an zum Seminarthema passenden kleineren Orten in den Bundesländern statt. 
Team 
Die OrganisatorInnen und SeminarleiterInnen sind LehrerInnenfortbildnerInnen aus ganz Österreich. Sie bilden seit vielen Jahren ein Team, das kompetente Planung, Organisation und Durchführung unserer Seminare auf höchstem Niveau sicherstellt. 
TeilnehmerInnen 
  • In unseren Seminargruppen treffen Sie zumeist 20 bis max. 30 KollegInnen aus unterschiedlichen Bildungseinrichtungen weltweit (Schulen, Universitäten, Erwachsenenbildungsinstitutionen), was ein sehr fruchtbares Klima für den Ideen- und Erfahrungsaustausch schafft.
  • Die Gruppengröße garantiert die individuelle Betreuung und eine „familiäre“ Atmosphäre.
Unterbringung 
Sie sind vorwiegend in Einzelzimmern untergebracht. In der Regel sind Gästezimmer und Seminarräumlichkeiten unter einem Dach. Dem gemeinsamen Erleben und Lernen sind somit keine zeitlichen und räumlichen Grenzen gesetzt. 
Verpflegung

In den Seminarhäusern verwöhnt man Sie mit österreichischen Spezialitäten und bemüht sich, auch individuellen Essenswünschen weitest gehend zu entsprechen (Diätküche, Vegetarische Küche, kein Schweinefleisch etc.).

Vielfalt
  • Unser Ziel bei der Vermittlung der Seminarinhalte ist methodische Vielfalt, die unterschiedlichen Lerntypen gerecht wird und Lernen und Erleben mit allen Sinnen ermöglicht.
  • Die inhaltlich-thematische Vielfalt sichern Vorträge und Workshops zu einer Vielzahl an landeskundlichen Themen.
Zertifikat

Sie erhalten nach Abschluss des Seminars eine Teilnahmebestätigung des Österreichischen Unterrichtssministeriums (BMB) über die entsprechende Anzahl der für LehrerInnenfortbildung anrechenbaren Stunden (12-tägige Seminare umfassen etwa 75 Einheiten, 1 Einheit à 45 Minuten).

 

Membersarea
http://www.kulturundsprache.at/