Mittwoch 18. Juli 2018
Kultur und Sprache

KONTAKT

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung II/13
Schreyvogelgasse 2/3. Stock
1010 Wien

E-Mail: office(at)kulturundsprache.at

Tel: +43 /1 /53120-0

Österreich biografisch betrachtet

Seminar zur österreichischen Landeskunde sowie Methodik/Didaktik im DaF-Unterricht (Schwerpunkt: Theaterpädagogische Arbeit)



Der Blick auf Österreich - biografisch betrachtet - erweitert die Perspektiven auf einen Lebensraum, der jenseits von Daten und Fakten sowie abseits vom Typischen und Klischee durch vielfältige Sichtweisen und Haltungen, individuelles Erleben wie auch persönliche und gemeinsame Geschichte(n) geprägt ist. Biografisches Lernen ist ein Weg, individuelle Lernwege zu eröffnen und durch Begegnungen, Beziehungen, Erfahrungen und Reflexion den Lernraum zu erweitern.

Die Lernräume des Seminars sind Wien und die Südsteiermark. Wien ist eine „kleine“ Metropole Europas mit hoher Lebensqualität im internationalen Vergleich, es ist die Bundeshauptstadt Österreichs. Wien ist klein, aber fein, städtisch und naturnah, traditionell und modern und jedenfalls: ein multikulturelles Forschungsfeld, ideal zur Erkundung grenzüberschreitender Lebensräume und Biografien.

Aus der Hauptstadt führt Sie das Seminar in das ländliche Umfeld der Südsteiermark: Schloss Retzhof nahe Leibnitz liegt im südsteirischen „Weinland“, in einer Grenzregion zu Slowenien. Das Seminar bietet Ihnen unterschiedliche Wege an, diesen Grenzraum näher zu erforschen und Einblicke zu erhalten, wie sich nachbarschaftliches Zusammenleben hier gestaltet bzw. wie die Grenzregion individuelle Lebenswege und Familiengeschichten geprägt hat und heute prägt.

Der theaterpädagogische Schwerpunkt im Seminar gibt Ihnen - neben anderen erfahrungsorientierten Lernange- boten - die Gelegenheit, eigene biografische Lernwege zu gehen, „persönliche“ Grenzen zu erweitern und ungewohnte sprachendidaktische Zugänge gemeinsam mit anderen zu erproben.

Begleitend unterstützt Sie die didaktische Reflexion dabei, eigene Erfahrungen und Erlebnisse für Ihre Unterrichtsarbeit fruchtbar zu machen und in Ihre Tätigkeitsfelder zu integrieren.

 

Inhalte

  • Theaterpädagogische Arbeit: Wahrnehmung und Konzentration schulen; gruppendynamische Übungen, Spiele und Übungen für den Unterricht, Atem- und Stimmtraining, Gestaltung und Interpretation von Texten; Geschichten erzählen; Improvisationstheater  und Theatersport, Abschlusspräsentation erarbeiteter Szenen.
  • Methodik/Didaktik des DaF-Unterrichts
  • Arbeit mit Portfolio und Lerntagebuch im Sprachenunterricht
  • Musik + Malerei + Literatur + Film im DaF-Unterricht
  • Alltagslandeskunde (Leben in der Bundeshauptstadt/ im Grenzraum Südsteiermark)
  • Österreich aktuell
  • Österreich: kulturreflexive Zugänge (mit Support aus dem Internet)



Veranstaltungsort(e)

Datum: 26.06.2017 - 06.07.2017
Anmeldeschluss: 16.03.2017
Seminarpreis gesamt: € 1490.-
Organisation: Dagmar Gilly Dagmar.Gilly@phst.at
Anmeldefrist: 01.10.2016 - 16.03.2017
Membersarea

 

 

Katalog 2018

 

Neu!!

"Frauen in Österreich"

Unser Landeskundeband Nr. 12 ist erschienen und ab sofort im Webshop erhältlich!

http://www.kulturundsprache.at/