Freitag 14. Dezember 2018
Kultur und Sprache

KONTAKT

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung II/13
Schreyvogelgasse 2/3. Stock
1010 Wien

E-Mail: office(at)kulturundsprache.at

Tel: +43 /1 /53120-0

Provinz und Metropole als Zonen der Innovation

 

Ganz im Norden Österreichs, abgelegen von den großen städtischen Tourismusmagneten, liegt das Städtchen Drosendorf im Waldviertel. Es bildet den Ausgangspunkt eines Seminars, das den TeilnehmerInnen vielfältige Einblicke in die Situation einer Region geben wird, die einerseits mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten und Abwanderung zu kämpfen hat, andererseits aber gerade aufgrund ihrer Randlage und landschaftlichen Schönheit eine starke Anziehungskraft auf Bewohner städtischer Regionen ausübt.

 

Welche lokalen und regionalen, wirtschaftlichen und kulturellen Initiativen entstehen, um der problematischen Situation  an der Peripherie zu begegnen? Gibt es „Erfolgsstories“, die einen Weg in eine nachhaltige Entwicklung weisen können?

Ganz dem Prinzip der „erlebten Landeskunde“ verpflichtet, sollen die TeilnehmerInnen ihre Eindrücke von den Lebenswelten der BewohnerInnen dieser Grenzregion anhand  verschiedener Medien festhalten und aktiv gestalten: Akustisch Erfahrbares gilt es in kurzen Hörbildern umzusetzen, was visuell aufgenommen wird, soll mittels Fotografie gestaltet und reflektiert werden.

 

Wir übersiedeln in der zweiten Woche in das nur 110 km entfernte Wien, eine Tagesfahrt über das benachbarte Tschechien wird den Blick jedoch weiten und die besondere Situation der Grenzregion in ihrer historischen Dimension besser verständlich machen.

 

Wien bildet in jeder Hinsicht einen Gegenpol zur ländlichen Abgeschiedenheit des nördlichen Niederösterreich und hat in den letzten beiden Jahrzehnten eine starke wirtschaftliche Dynamik entwickelt. Wie kaum eine andere europäische Metropole von Zuwanderung aus dem In- und Ausland betroffen, erfreut sich die Stadt einer zunehmenden Attraktivität unter jungen Menschen. Daher stehen hier einerseits kommunale Maßnahmen im Fokus, mit denen versucht wird, den neuen Herausforderungen gerecht zu werden, andererseits beschäftigen wir uns mit alternativen Initiativen zur besseren und ökologisch sinnvolleren Bewältigung des Alltags. Ideen und Anregungen für themenbezogene landeskundliche Projekte im DaF-Unterricht und praktische Unterrichtsvorschläge -auch in Bezug auf soziales Lernen im Klassenverband - sollen dabei eine wesentliche Rolle spielen.

 

Das Programm wird durch kulturelle Angebote an beiden Seminarorten abgerundet.

 

 

Inhalte

  • Das Waldviertel und Südböhmen - Basisinformationen zur Geschichte, Wirtschaft, Kultur
  • Das Spannungsfeld Wien - österreichische Provinz
  • Themenbezogene Exkursion und Stadtführungen
  • Aktuelle Österreichmaterialien für den Unterricht
  • Rechercheprojekte: Landeskunde aktiv - visuell und akustisch
  • Impulse zum landeskundlichen Lernen im DaF-Unterricht
  • Web 2.0-Anwendungen: Podcasting/Fotografie/Vernetzungsangebote
  • Aktuelle Unterrichtsideen – soziales Lernen im DaF-Unterricht



Veranstaltungsort(e)

Datum: 04.07.2017 - 15.07.2017
Anmeldeschluss: 04.05.2017
Seminarpreis gesamt: € 1560.-
Organisation: Gerhard Grabner gerhard.grabner3@chello.at
Anmeldefrist: 01.10.2016 - 04.05.2017
Membersarea

KuS-Online-Workshops

17.12.2018, 16:00 h
"Österreich vertextet - Literatur für Kinder und Jugendliche im DaF-Unterricht"

18.12.2018, 17:00 h
"Sprechflüssigkeit im DaF-Unterricht"

Information und Anmeldelink

 

 

 

 

 

Seminarkatalog 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÖSTERREICH QUIZ

Ausgabe 2018

                 

 

Ab sofort wieder im
Webshop erhältlich!

 

        

 
http://www.kulturundsprache.at/